Inhalt

Achtung! Dieser Unfall könnte passieren

Radladerkuss

Wie man eine dicke Lippe riskiert

Achim Volter neben seinem Radlader

Ein frostig kalter Morgen. Betriebsschlosser Achim Volter hat den Auftrag bekommen, mit dem Radlader rauszufahren, um einem Kollegen zu helfen.

Das vereiste Schloss versperrt ihm den Weg in die Führerhaus.

Doch das vereiste Schloss versperrt ihm den Weg in die Führerhaus. Kein Wunder bei Frost. Was nun? Der Kollege wartet schon am Einsatzort.

Achim kommt dem Schloss zu nahe. Seine Lippen kleben sofort fest am frostigen Metall.

Der Türschloss-Enteiser steht in der Werkstatt. Schneller geht’s, wenn man selbst Hand oder wie in diesem Falle Mund anlegt. Und so holt Achim einmal tief Luft, um dem Schloss mit voller Lungenkraft einzuheizen. Dabei passiert es: Achim kommt dem Schloss zu nahe. Seine Lippen kleben sofort fest am frostigen Metall.

Achim hat Schmerzen und kann weder vor noch zurück das Türschloss hat ihn voll im Griff.

Achim ist verzweifelt. Er entschließt sich, den Kopf ruckartig nach hinten zu reißen, um sich zu befreien.

Noch immer kein Kollege in Sichtweite. Achim ist verzweifelt. Er entschließt sich, den Kopf ruckartig nach hinten zu reißen, um sich zu befreien. Der Versuch endet mit einer stark blutenden Lippe. Am Türschloss hängt die Haut in Fetzen.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 4

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.