Inhalt

Reife Wassermelonen erkennen

Klopftest

Ein Mann isst genüsslich eine Wassermelone. Links daneben ist die Illustration einer Wassermelone mit einer klopfenden Hand zu sehen.
Fotos: ©studioprodakshn / 123RF; iStock.com/FreeSoulProduction/MaksimYremenko

Saftig. Fruchtig. Lecker. So sollen Wassermelonen schmecken. Doch woran erkennt man, dass eine Wassermelone reif ist? Hier ein paar Tipps.

Wassermelonen werden oft unreif geerntet. Dann haben sie eine satte grüne Farbe und eine glänzende Schale. Je reifer sie werden, desto matter wird das Grün. Mit gelblichen Anteilen. Ein Fleck an der Seite der Melone zeigt, wo sie beim Wachsen den Boden berührt hat. Ist er weiß, war die Melone unreif beim Ernten. Ist er gelb, war die Melone reif genug. Auch der Stiel sagt etwas über den Geschmack aus. Grün und saftig heißt unreif. Ist er trocken und rissig, ist die Melone reif.

Wie klingen Melonen?

Echte Genießer machen vor dem Kauf einen Klopftest. Dazu die Melone ans Ohr halten und mit den Fingern gegen die Schale klopfen. Der Klang verrät, wie es um die Melone steht. Unreife Früchte klingen hohl, hell und leise. Reife, leckere Früchte haben einen dunklen, satten, vollen Klang.

Kontextspalte

BAUZ 38 Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.