Inhalt

Sehen und gesehen werden

Blink, blink

Eine Frau trägt einen Fahrradhelm an dessen Vorderseite mehrere helle Lichter angebracht sind.
Foto: Dave Lehl Photography Inc.

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan. Unfälle passieren oft durch schlechte Sicht. Was also können wir tun, um gut zu sehen und gut gesehen zu werden?

Schon der Weg zur Arbeit ist in der dunklen Jahreszeit mit Gefahren verbunden. Schlechte Sicht beim Autofahren ist eine häufige Unfallursache. Aber auch kaum beleuchtete betriebliche Wege im Freien und dunkle Werkshallen verunsichern Fußgänger. Ausreichende Beleuchtung kann Abhilfe schaffen.

Mit Durchblick
Wenn Augen Unterstützung brauchen, sorgt die richtige Brille für Durchblick. Eine ausgewogene Ernährung mit genug Vitamin A kann das Sehvermögen in der Dämmerung positiv beeinflussen.

Mach dich sichtbar
Damit andere Menschen uns besser erkennen, müssen wir sichtbar werden. Warnwesten oder Warnkleidung mit Reflexionsstreifen machen uns bei fehlendem Licht sichtbar. Aus dem Sport sind nicht nur Stirnlampen, sondern auch Blinklichter und reflektierende Bänder in verschiedenen Farben bekannt. Diese leisten im Arbeitsalltag ebenfalls gute Dienste. Selbstleuchtende Fahrradhelme sind eine weitere Möglichkeit, sich sichtbar zu machen.

Mehr dazu unter:

  • www.sifa-sibe.de, Suchwort: Warnschutzkleidung
  • DGUV Information 212–016 „Warnkleidung“

Kontextspalte

BAUZ 37 Dafür nicht geeignet Seite 9

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.