Inhalt

Diabetes

Was kann ich tun?

Ein Mann im rot-karierten Hemd sitzt an einem Holztisch. Sein Kopf ist nicht zu sehen. In der Hand hält er ein Sandwich. Vor ihm steht eine Lunchbox mit Gemüse und eine Flasche Wasser.
Foto: iStock.com/KucherAV

Wer das Diabetes-Typ-2-Risiko mindern will, sollte auf die folgenden Dinge achten.

  • Mehr Obst, Gemüse und Salat essen
  • Lieber Vollkornprodukte, z. B. Brot, Brötchen, Nudeln, Haferflocken
  • Fettes Essen vermeiden: Milch, Käse, Wurst und Fleisch nur in Maßen; mindestens einmal die Woche Fisch
  • Ohne Fett kochen, lieber Raps- oder Olivenöl nehmen
  • Gesunde Snacks wie Äpfel oder Karotten für zwischendurch statt Fast Food und Schokoriegel
  • Zuckerhaltige Getränke meiden, lieber Mineralwasser, Saftschorlen oder Kräutertees trinken
  • Im Alltag mehr bewegen, täglich mindestens 30 bis 60 Minuten: z.B. den Arbeitsweg zu Fuß oder mit dem Rad zum Training nutzen
  • Sport in der Gruppe mit festen Terminen motiviert, dranzubleiben
  • Tricks nutzen: Sportschuhe sichtbar und griffbereit im Flur stehen haben; im Kühlschrank gesunde Lebensmittel ganz nach vorne räumen

Kontextspalte

BAUZ 36 Seite 9

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.