Inhalt

Fundstück

Schokostraße

Das Bild zeigt die ausgelaufene Schokolade, die sich über die Straße ergossen hat. Im Hintergrund sind Feuerwehrleute zu sehen. Foto: © picture alliance/dpa/Feuerwehr Werl
Foto: © picture alliance/dpa/Feuerwehr Werl

Was ist denn hier passiert? Eine Straße wie ein süßer Traum aus dem Leckerland. Kein Aprilscherz und auch kein Fake.

Die flüssige Schokomasse war in Werl aufgrund eines technischen Defekts im Tank eines Pralinenherstellers aus dem Gebäude geströmt. Etwa eine Tonne hatte sich ergossen und einen neuen Straßenbelag gebildet. Keine einfache Aufgabe für die Feuerwehr. Denn Schokolade ist in warmem Zustand glitschig und enthält viel Fett. Wie beseitigt man nun diese süße Gefahr für den Straßenverkehr? Ganz einfach: mit Schaufeln, warmem Wasser und Brennern. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. Genascht wurde angeblich nicht. Hochrechnungen zufolge wurden hier 5,3 Millionen Kalorien entsorgt.

Kontextspalte

BAUZ 35 Seite 4

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.