Inhalt

Skw-Fahrer stirbt nach Schichtende

Hitzschlag

Ein Skw steht in der Sonne, daneben sind illustrative Umrisse eines Menschen auf dem Boden zu sehen.

M./Hessen. – „Es war unfassbar heiß für Ende April“, erinnert sich Anlagenbediener Rupert K. (38). „Deutlich über 30 Grad. Horst war den ganzen Tag im Skw im Steinbruch unterwegs. Zum Schichtende wollte Horst den Skw abstellen. Doch von dort kam er nicht zurück. Ich hätte niemals gedacht, dass er an Hitzschlag stirbt.“

Bereits ungewöhnlich früh im Jahr war plötzlich Hochsommer. Mit Temperaturen über 30 °C. An diesem Tag war Skw-Fahrer Horst P. (52) zwischen der Gewinnungsstelle im tieferen Bereich des Steinbruchs und dem oben gelegenen Vorbrecher unterwegs. In einem Skw ohne Klimaanlage. Durch die starke Sonneneinstrahlung wirkte der Steinbruch wie ein Hitzekessel. Gegen Mittag lag die Temperatur dort wohl bei 40 °C. Und Horst mittendrin.

Tod am Stellplatz
Gegen 15:00 Uhr war Schichtende. Horst fuhr zum Stellplatz. Es ist anzunehmen, dass er kurz nach dem Absteigen aus dem Fahrzeug zusammenbrach und dann an einem Hitzschlag starb. Als Kollegen ihn fanden, leiteten diese sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Jedoch ohne Erfolg. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod durch Kreislaufversagen feststellen.

„Aufgrund der hohen Temperaturen und des aufgeheizten Fahrzeugs, das keine Klimaanlage hatte, konnte die Körperwärme von Herrn P. nicht abgeleitet werden“, so der Betriebsarzt. „Sein Herz-Kreislauf-System wurde extrem belastet, es kam zum Flüssigkeitsverlust und damit auch zum Ansteigen der Körpertemperatur. Wird der Körper nicht gekühlt und erhält keine Flüssigkeit, kommt es irgendwann zum Hitzschlag. In diesem Fall endete er tödlich. Übrigens: Bei mehr als 26 °C Lufttemperatur am Arbeitsplatz sind Schutzmaßnahmen gegen die Hitze vorgeschrieben. Neu: Übersteigt die Raumtemperatur 35 °C, so ist der Raum ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen nicht mehr als Arbeitsraum geeignet.“

Fazit

Bei Hitzearbeiten in Fahrzeugen ist Folgendes wichtig:

  • Klimatisierte Fahrerkabinen
  • Leichte Bekleidung
  • Viel trinken: Die Getränke sollten vom Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden
  • Regelmäßige Pausen im Schatten

Kontextspalte

BAUZ 34, Seite 10

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.