Inhalt

Kurzinfos zu „Schwere Teile“

Moment Mal!

Formenvielfalt

Das Bild zeigt den riesigen Drucker, der das Haus aus Beton selbstständig fertigt und aufbaut.
Foto: ApisCor

Häuser aus Beton drucken

Bisher wurden Bauteile aus Beton gegossen. Dafür kam eine Schalung zum Einsatz. Mit neuen 3D-Druckern ist es möglich, auch große, schwere Bauteile zu fertigen. Ob Fertigteile, Rohre, Schächte, Outdoor-Möbel oder Kunstobjekte – der 3D-Drucker erschafft komplizierteste dreidimensionale Formen. Der Spezialmörtel wird beim Drucken punktgenau positioniert und Schicht für Schicht aufgetragen. So entstehen zukünftig sogar ganze Häuser direkt auf der Baustelle.

Das fertige Haus aus dem Betondrucker mit gelbem Anstrich.
Foto: ApisCor

Erongogebirge

Ein riesiger runder Fels, der nur auf einer kleinen Fläche aufliegt und aussieht, als würde er gleich losrollen. Auf der linken Seite steht ein Mann direkt unter dem Fels.
Foto: Alexander Ramin, Going places

Riesige Steinkugeln

Ob dieser Gigant aus Stein gleich losrollt? Eher nicht, denn er ist äußerst massiv und besteht aus Granit. Doch wie entsteht seine runde Form? Tagsüber heizt die Sonne die Oberfläche der Steine stark auf. In den Nachtstunden kühlt sich die Oberfläche rasch ab. Die Steine dehnen sich im Wechsel aus und ziehen sich wieder zusammen. Dabei lockert sich der Granit und zerfällt langsam. Wasser und Wind helfen mit beim Formen. Am Fuß der Felsblöcke ist dies besonders stark. So wird der Sockel immer dünner. Aus eckigen Felsblöcken entstehen so riesige Steinkugeln.


Zugkräftig

Ein großes, schweres Frachtschiff auf dem Meer wird von einem großen Segelschirm gezogen.
Foto: ©SkySails Group GmbH

Segel für Frachtschiffe

Ein großes, schweres Frachtschiff mit Lenkdrachenantrieb? Ja, das gibt es. Der Wind auf hoher See wird hier als starke, günstige und umweltfreundliche Energiequelle genutzt. Knapp zehn Prozent Treibstoff lassen sich so einsparen. Das Steuerungssystem wird auf der Brücke installiert. Am Bug befindet sich ein Teleskopkran. Daran hängt der zwölf Meter breite und sieben Meter lange Lenkdrachen. Dieser wird per Seil in die Höhe gezogen. In 150 Metern schwebt er über dem Schiff und hilft, das beladene Schiff zu beschleunigen.

Kontextspalte

BAUZ 33, Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.