Inhalt

Fundstück

Hochkantstapler

Blick in den Laderaum des Kleintransporters, in dem das Auto auf der linken Seite liegt.
Foto: picture alliance/dpa/Polizeidirektion Ratzeburg

Wozu eigentlich fahren? Diese fast 5 m lange und rund 1,5 Tonnen schwere Limousine lässt sich doch viel praktischer hochkant in einem Kleintransporter transportieren. Für den Beifahrer bleibt bei dieser Variante allerdings kaum noch Platz. Der muss sich zwischen Motorhaube und Sitz quetschen. Trotz größter Mühe funktionierte diese Millimeterarbeit beim Einpacken nicht ganz. Die Hecktüren des Transporters ließen sich nicht schließen. Dies fiel einer Streife der Autobahnpolizei auf. Sie untersagte den zwei Eigentümern des Wagens die Weiterfahrt Richtung Osten. Eine klare Sache: Hochkant gestapelte Fahrzeuge bleiben auch in dieser Position schwere Teile, die ordnungsgemäß gesichert werden müssen.

Kontextspalte

BAUZ 33, Seite 5

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.