Inhalt

Tödlicher Unfall wegen einer fehlerhaft verriegelten Schnellwechseleinrichtung

Grab-Schaufel

Wenn Schnellwechseleinrichtungen von Erdbaumaschinen wie diese Radladerschaufel nicht richtig verriegelt sind, können sie zur tödlichen Gefahr von oben werden.
Tödliche Gefahr von oben: Immer wieder kommt es zu Fehlern beim Verriegeln von Schnellwechseleinrichtungen.

F./Nordrhein-Westfalen. – „Für uns Baggerfahrer ist das total bequem“, erklärt Matze L. (36). „Löffel, Greifer, Gabelzinken – die verschiedenen Werkzeuge lassen sich schnell wechseln. Wir machen das viele Male jeden Tag. Bei Harrys Einsatz war die Schaufel nicht korrekt verriegelt. Hat aber keiner gemerkt. Die ist dann beim Schwenken einfach runtergekracht. Der Kollege, der aus der Grube kam, hatte keine Chance.“

Carlo V. (44.) war dabei, mit seinem Chef Verbauelemente in einer Grube aufzustellen. Kollege Harry P. (58) hatte mit einer Kette die schweren Teile am Ausleger angeschlagen und in die Grube gehoben. Dann sollte ein Verbauelement mit dem Bagger fest auf dem Boden angedrückt werden. Dafür brauchte Harry wieder die Schaufel am Bagger. Also runter mit der Kette und zur Schaufel rüberschwenken. Von seinem Fahrerstand aus kuppelte Harry die Schaufel an. Und schwenkte dann wieder zurück. Carlo war gerade dabei, aus der Grube zu klettern, als Harry den Baggerarm über seinen Kopf hinwegsteuerte. In diesem Moment löste sich plötzlich die Schaufel und fiel vier Meter nach unten. Das 700-Kilo-Teil traf Carlo direkt am Kopf. Trotz Notarzteinsatz verstarb er noch an der Unfallstelle. Harry kam mit einem Schock ins Krankenhaus.


„Die Schaufel wurde nicht korrekt am Baggerarm angekuppelt.“


„Die Schaufel wurde nicht korrekt am Baggerarm angekuppelt“, so die zuständige Sicherheitsfachkraft. „Das Ausfahren des Verriegelungsbolzen wurde dem Fahrer optisch-akustisch übermittelt. Wahrscheinlich waren die Verschlussbolzen aber nicht unterhalb der Aufnahmestreben der Schaufel ausgefahren, sondern hatten sich mit den Querstreben verklemmt. Herr P. ging davon aus, dass alles korrekt ist. Allerdings hätte er aus der Fahrerkabine aussteigen und die Schnellwechseleinrichtung überprüfen müssen, bevor der Baggerarm wieder angehoben wurde. Außerdem schwenkte er mit dem Baggerarm über seinen Kollegen, wodurch dieser sich im Gefahrenbereich des Baggers aufhielt. Es muss immer mit dem Herunterfallen eines Anbaugerätes oder einer Last gerechnet werden. Das Schnellwechselsystem war technisch in Ordnung. Herr P. war unterwiesen und hatte schon oft damit gearbeitet.“

Kontextspalte

BAUZ 33, Seite 3

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.