Inhalt

Infokärtchen

Sicher zur Arbeit und zurück

Wer sicher zur Arbeit und zurück kommen möchte, sollte die Gefahren im Straßenverkehr kennen, Situationen richtig einschätzen und sicher handeln können.

Für alle Verkehrsteilnehmer gilt: gut vorbereitet zu sein, aktiv und vorausschauend am Verkehr teilzunehmen und mit den Fehlern anderer zu rechnen. Wer gesehen wird, ist auf der sicheren Seite. Deshalb: Tagfahrlicht einschalten, auffällige Kleidung tragen, Schulterblick beim Abbiegen und Blickkontakt zu anderen suchen. Im Zweifelsfall auf die Vorfahrt verzichten. Das BAUZ Infokärtchen gibt wichtige Hinweise, wie sich Wegeunfälle vermeiden lassen.

Nachbestellung bei BG RCI, Sparte Rohstoffe - Baustoffe, Thomas Wischnewski, Tel.: 06221 5108-22116

Allgemein

Illustration eines Mannes, der aus dem Fenster guckt, eine Tasse in der Hand hält und Radio hört.
Früh aufstehen. Genug Zeit einplanen. Verkehrs-/Wetter-Check. Vorbereitet sein.

Mit dem Auto

Illustration eines Mannes, der sein weißes Auto rundum checkt.
Fahrzeug-Check rundum durchführen. Für gute Sicht sorgen. Lose Gegenstände sichern.
Illustration eines Mannes, der am Steuer seines Autos sitzt und sich anschnallt.
Sitz, Spiegel und Navi einstellen. Handy in Freisprechanlage oder sicher außer Griffweite lagern.
Blick über das Lenkrad eines Autos auf das Heck eines anderen Fahrzeugs und auf die Straße voraus, die in einer Rechtskurve verläuft.
Geschwindigkeit anpassen. Ausreichend Abstand halten. Vorausschauend auch in Kurven fahren.
Komplizierte Situation beim Abbiegen: Das weiße Auto will rechts abbiegen, muss aber auf den Fußgänger achten, der gerade die Straße überquert, und auf den Radfahrer, der von hinten kommt.
Beim Abbiegen besonders auf Fußgänger und Fahrradfahrer achten. Vorsicht: toter Winkel!
Illustration eines Mannes, der neben seinem Auto steht und Dehnungsübungen macht.
Bei Müdigkeit (Pendeln/Schichtarbeit) anhalten und Pausen einlegen. Übungen machen fit.
Ein blaues Auto überholt einen roten Lkw. Weit voraus fährt ein grünes Auto.
Nur bei ausreichender Sicht und genügend Platz überholen. Sicher wieder einfädeln.

Mit dem Zweirad

Eine Radfahrerin und ein Rollerfahrer setzen sich Helme auf, bevor sie losfahren.
Helm auf. Schutzausrüstung anlegen. Auffällige oder reflektierende Kleidung bevorzugen.
Motorradfahrer bremst, weil aus einer Einfahrt eines Feldwegs ein Traktor mit Anhänger auf die Straße fährt.
Defensiv und vorausschauend fahren. Achtung: Einspurige Fahrzeuge werden leicht übersehen.
Radfahrer will abbiegen und fährt dafür auf einen Linksabbiegerstreifen an einer Ampel.
Beim Abbiegen rechts halten. Handzeichen geben. Wenn möglich: Radwege nutzen.
Radfahrer gibt dem Fahrer eines roten Autos, das gerade von einem Parkplatz runterfährt, ein Handzeichen.
Mit den Fehlern anderer rechnen. Ruhig bleiben. Blickkontakt suchen. Handzeichen geben.

Zu Fuß

Fußgänger und Radfahrer stehen an einem Zebrastreifen und achten auf ein schwarzes Auto.
Aktiv am Verkehr teilnehmen (Handy und Kopfhörer meiden). Geeignetes Schuhwerk tragen.

Kontextspalte

BAUZ 32, Titel

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.